Pferd & Jagd 2007 - Auflösung Gewinnspiel

Über einen regen Zulauf auf der Messe konnte sich das Team der mobilen Pferdewaage - bestehend aus den Ansprechpartnern aus Hamburg/Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen/Bremen - auf der Pferd & Jagd freuen. Besonders beliebt war wieder unser Gewinnspiel - es galt 5 Pferde gewichtsmäßig in die richtige Reihenfolge zu bringen (Fotos im Partnerbereich von Niedersachsen). Insgesamt gab es 179 Schätzungen, von denen insgesamt 10 richtig geschätzt haben. Leider konnte nur einer gewinnen, so dass das Los entscheiden musste.

Hier nun aber erst einmal die Auflösung: Das leichteste Pferd war der 23 jährige Hannoveraner mit 568 kg. Dies haben sehr viele richtig erkannt. Die fehlende Muskulatur spielt hier eine entscheidende Rolle. Als nächstes folgte mit 606 kg der 3 jährige Tinker-Mix. Auch dies war oft richtig eingeschätzt. Als nächstes folgte der Welsh-Cob mit 616 kg. Dieser wurde immerhin 17 mal als schwerstes Pferd eingeschätzt. Im Wesentlichen entschied sich das Gewinnspiel bei den beiden Kaltblütern. Hier lag die große Mehrheit falsch. Trotz des wesentlich größeren Stockmaßes ist das Shire-Horse mit 870 kg geringfügig leichter als das rheinisch-deutsche Kaltblut mit 874 kg, das zwischenzeitlich sogar 928 kg auf die Waage brachte. Es zeigte sich wieder, wie schwer es ist ein Pferd richtig einzuschätzen.

Wir freuen uns, dass uns bei unserem 5-jährigen Pferd & Jagd Jubiläum so vielen unsere Kunden besucht haben. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Text von: Arndt, Denecke »Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie gleich einen Wiegetermin auf Ihrem Hof. Direkt übers Internet. Schnell und ganz einfach !
...los gehts!

Wussten Sie schon?

Ein zu dickes Pferd hat häufig auch Probleme mit der Sattellage, da die Sättel nicht mehr richtig aufliegen und oft sogar in Bewegung verrutschen.

Ihre Ansprechpartner

Hier finden Sie all unsere Ansprechpartner auf einen klick...

Kontakt | Impressum | © 2002 - 2018 Die mobile Pferdewaage