Ist Dick wirklich schick?

Ob Pummelchen oder Hungerhaken
"Die mobile Pferdewaage" bringts an den Tag.

Woran kann es liegen, wenn die Zähne des Reißverschlusses am Reitstiefel hartnäckig in die Wade beißen, anstatt sich mühelos zu schließen, was doch ihr Job wäre ? Wenn das sonst so beiläufige Schlüpfen in die Reiterhose plötzlich akrobatische Verrenkungen erfordert und einen das gute Stück zur Belohnung dann auch noch in den Bauch zwickt ? Möglicherweise ist der Stiefel nicht geschrumpft und die Hose nicht eingelaufen..

Vielleicht war ja doch das eine oder andere Plätzchen zu viel, die Weih-nachtsgans zu üppig oder die Soße zu sahnig. Gewissheit bringt in der Regel ein einziger Schritt: der auf die Waage. Wenn die den Verdacht bestätigt und ungewohnt hohe Zahlen erscheinen, kann man sich ja mal wieder auf das gute Ross schwingen, statt es in die Führanlage zu stellen oder im Mittelpunkt des Longierzirkels zu frieren. Schließlich ist Reiten ja Sport, und zwar nicht nur fürs Pferd. Irgendwann passt dann auch die Hose wieder.

Apropos Pferd

Hat man nicht erst kürzlich wieder einen neuen Sattelgurt gekauft, weil der alte zuerst mühsam, dann gar nicht mehr zu schließen war? Und warum eigentlich passt der Sattel nicht mehr richtig? Die Kammer war doch früher weit genug. Könnte es vielleicht sein, dass auch Fritz oder Erna etwas zu viel auf die Waage bringt? Allerdings bleibt diese Frage in den meisten Fällen graue Theorie. Schließlich passt das Tier nun mal nicht auf die Badezimmerwaage, und den Aufwand zu verladen und zur öffent-lichen Viehwaage der Gemeinde zu fahren, scheut beinahe Jeder.

Tasten, messen, rechnen

Außerdem findet man das eigene Pferd natürlich meistens ganz in Ordnung, so wie es ist. Über ein paar Kilo zu viel sieht man gerne hinweg, oder man bezeichnet die Rundung als "Muskulatur", und schon kann man sich darüber freuen.Wer sicher gehen will. dass er nicht doch die rosarote Brille auf hat, kann den Futterzustand seines Pferdes nach den üblichen Kriterien beurteilen.

Die sind allerdings subjektiv, berück-sichtigen die Größe nicht und sagen über das tatsächliche Gewicht des Pferdes wenig aus. Aufschluss über den Futterzustand verspricht auch ein Blick auf die Tabelle, in der die Beziehung zwischen Widerristhöhe und Pferde-gewicht hergestellt wird. Doch individuelle und rassenspezifische Besonderheiten werden auch da nicht berücksichtigt, außerdem wird die Bekanntheit des Gewichts vorausgesetzt.

Wer gerne rechnet kann es auch mal mit Maßband und der folgenden Formel probieren.

Der Brustumfang wird hinter Widerrist und Vorderbein gemessen, die Körperlänge vom Buggelenk zum Sitzbeinhöcker, der Rest ist was für den Taschenrechner. Aber auch diese Rechnung bleibt eine Schätzung mit einer Ungenauigkeit von teilweise mehr als fünf Prozent. Bei einem schweren Pferd liegt man da schnell mal knapp einen Zentner daneben.

Schlüsselerlebnis im Stall

Man muß weder tasten, noch messen, noch raten oder rechnen. Schließlich gibt's "die mobile Pferdewaage. Hinter diesem Firmennamen verbirgt sich eine simple Idee, umgesetzt von einem pfiffigen Team aus Jagstzell, einem Ort im Nordosten Württembergs zwischen Ellwangen und Crailsheim. Motor des Unternehmens ist Manfred Müller. Der Büroleiter reitet selbst nicht, aber wie er selbst sagt, er "mag Pferde und die Atmosphäre im Stall". Deshalb hat er seine Frau Ingrid, die Reiterin in der Familie, oft begleitet.

Auch an jenem Abend, als ein Pferd im Stall vom Tierarzt sediert wurde. "Mit bei weitem zu hoher Dosis" meint Müller, der noch heute vor Augen hat, wie "drei Männer versuchten das Tier zu halten". Der Grund: Veterinär und Besitzer hatten das Gewicht des Tiers deutlich überschätzt...

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 02/2003 des Magazins "Reiterjournal"

Textauszug aus der Zeitschrift "Reiterjournal"
Tabelle nach Caroll und Huntington
Bilder von "Der mobilen Pferdewaage"

Pferdewaage

Die Pferdewaage auf einen Blick

Die Waage auf einen Blick

Europaweit für Sie bereit

Die mobile Pferdewaage - Europaweit für Sie bereit

Jetzt auch unterwegs in Österreich, Schweiz, Luxemburg und Belgien

Termine

Große Wiegeaktion!?
Veranstalten Sie doch einen Wiegetermin beim Reitverein. Das Meldeformular dazu gibts hier...

Neues Infoblatt
In unserem Infoblatt finden Sie alle Informationen auf einen Blick.

Jobs

Die mobile Pferdewaage sucht Partner in ganz Europa
Jetzt bewerben

Wussten Sie schon?

70% des Körpergewichtes eines erwachsenen Pferdes besteht aus Wasser. d.h. bei 400 kg Gewicht sind es 280 kg Wasser und nur 120 kg Knochen, Gewebe, Muskeln und Fett.

Kontakt | Impressum | © 2002 - 2018 Die mobile Pferdewaage